Was ist eine Prepaid Karte

Wie funktioniert eine Prepaid-Karte?

Diese Karte muss jedoch vorher wieder aufgeladen werden. Wenn Sie jemandem ein Geschenk machen wollen, ist die Prepaid-Geschenkkarte das Richtige für Sie. Wertkarten sind der perfekte Begleiter für Einkaufstouren und Reisen. Wie die Registrierung funktioniert, erklären wir Ihnen! Auf der anderen Seite können Sie auch eine Internet-Flatrate mit einer Prepaid-Karte für einen monatlichen Festbetrag buchen.

Kartenerläuterung

Prepaidkarten sind in vielen Gebieten erhältlich. In der Mobilkommunikation ist eine Prepaid-Karte eine SIM-Karte, die vor dem Einsatz mit Geldbetrag geladen werden muss. Die größte Stärke einer Prepaid-Karte ist die Kostensenkung. Alle drei grossen schweizerischen Mobilfunkanbieter vertreiben in der Schweiz die Prepaid-Karten Swisscom, Sonnenaufgang und Salz. Viele weitere Anbietern wie M-Budget von der Migration, CoopMobile, Aldi Suisse Mobile, Yallo und Lebara offerieren auch Franchisen.

Eine Prepaid-Karte ist in der Schweiz leicht zu kaufen. Eine Prepaid-Karte wird in Handy-Shops, Terminals und Lebensmittelgeschäften angeboten. Aus gesetzlichen GrÃ?nden muss beim Erwerb einer Prepaid-Karte ein Personalausweis vorgelegt werden. In der Schweiz kann das Prepaid-Guthaben auf unterschiedliche Weise wiederaufgeladen werden. Wertkarten können auch vom Provider abgeschaltet werden.

Dabei hat jeder Provider andere Vorschriften. Mit einer Prepaid-Karte ist ein Umstieg auf ein anderes Mobilfunkangebot für Sie und uns natürlich immer möglich. Beim Ändern können Sie Ihre Rufnummer ganz unkompliziert "mitnehmen" (Experten bezeichnen dies als Rufnummernportierung). Mit Prepaid-Angeboten können Sie auch im Außenbereich über Ihr mobiles Netz im Internet anrufen und navigieren (Roaming). Zur Senkung der Roamingkosten kann es jedoch durchaus Sinn machen, eine örtliche SIM-Karte im Urlaubsziel zu erstehen.

Es gibt große Preisunterschiede zwischen den verschiedenen Prepaid-Angeboten. In dem umfangreichen Abgleich für Handy-Abonnements und Prepaid-Angebote können Sie sich die preiswertesten Prepaid-Angebote für Sie übersichtlich darstellen in der Übersicht haben. Prepaid-Karten, die analog zu einer Kreditkarte arbeiten, werden auch im Bankenbereich eingesetzt. Anders als bei der Kreditkarte müssen Prepaid-Karten jedoch vor einer Buchung mit Kredit nachgeladen werden.

Das Aufladen muss daher vor der Verwendung der Karten erfolgen.

Term& Definition&Funktion von Prepaid-SIM-Karten

In den ersten Jahren ihres Bestehens lebte die Prepaid-Karte mehr stiefmütterlich und war nur mit ökonomisch schwachen Häusern verbunden, die sich keinen Mobilfunkvertrag leisten konnte. In den vergangenen Jahren hat sich dieses Verhältnis grundsätzlich zum Positive gewandelt, da verschiedene Tarifmöglichkeiten, ein extrem starker Preiskrieg zwischen Anbietern und immer neuen Discountern das Geschäftsvolumen stimuliert haben.

Heutzutage stellen sich viele Handy-Nutzer die Fragen SIM-Karte oder Prepaid-Karte? Die Prepaid-Karte (d.h. die Prepaid-SIM-Karte) beruht auf dem Prinzip "Erst zahlen, dann telefonieren". Mit verschiedenen Methoden (per SMS, on-line, an der Kasse oder in Geschäften und Tankstellen) wird das auf der Karte hinterlegte Guthaben (in der Regelfall 15,- ?, 20,- ? oder 30,- ?) geladen und kann dann genutzt werden.

Ohne monatliche Grundgebühr, ohne langfristige Vertragslaufzeiten sowie vollständige Kostensteuerung und natürlich ein eventueller Providerwechsel zu jeder Zeit sind die wesentlichen Merkmale dieser SMS. DarÃ?ber hinaus lagen die Minutentarife fÃ?r Diskussionen und SMS bei sehr gÃ?nstigen 0,07 ? bis 0,09 ? Einen wesentlichen Vorteil der meisten Anbietern ist jedoch die Minutengenauigkeit der Rechnung, so dass auch für sehr kurzfristige Diskussionen die ganze Protokollierung erfolgt.

Vor allem viele so genannten Diskonter offerieren neben den vier großen Providern (T-Mobile, E-Plus, O2 ) ihre Prepaid-Karten, bei denen immer wieder Versuche unternommen werden, marginalen Gruppen oder besonderen Nutzungen zu dienen. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl weiterer buchbarer Funktionen wie einen Kosten-Airbag oder eine Datenflatrate. Wenn Sie sich für eine solche Prepaid-Karte interessieren, können Sie einen detaillierten Abgleich vor dem Kauf nicht vermeiden.

Dabei sollten neben dem Preis pro Minute und dem so genanntem Clocking (Full Minute = 60 bzw. 60; to the second = 60 bzw. 1) vor allem das im Starterpaket enthaltene Call-Guthaben, die Auflademöglichkeiten und die hausinternen Rabatte berücksichtigt werden. Darüber hinaus kann es sich durchaus auszahlen, auf eine der vielen Rabatt- oder Jubiläumskampagnen der Lieferanten zu warten, da es in der Regel noch einige kleine Statisten zu erledigen gibt.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum