Selbstständig machen Förderung vom Staat

Gründung eines eigenen Unternehmens Regierungsunterstützung

Förderungen stellen eine Förderung dar, die Sie erhalten können, aber nicht zurückzahlen müssen. Die Arbeitslosen können sich auch selbstständig machen und erhalten auch staatliche Unterstützung für die Selbstständigkeit. Grundvoraussetzung ist, dass Sie an der Universität ein eigenes Unternehmen gründen. Die wichtigsten Formen der öffentlichen Unterstützung von Unternehmensgründungen sind: die Unterstützung der Selbständigkeit.

Starthilfe | Center für KMU-Beratung

Für Arbeitnehmer, die zuvor Arbeitslosenunterstützung bezogen haben und sich für höchstens 15 Monaten selbständig gemacht haben, gewährt die BA eine Anlaufbeihilfe. Dieser seit 2006 möglich gewordene staatliche Zuschuss löst den bis dahin möglichen Überbrückungszuschuss und Existenzgründungszuschuss ab. Im Jahr 2010 haben mehr als 143.000 Stifter diese Form der Unterstützung bekommen (Q: Analyse Arbeitsmarkt-Deutschland-Zeitreihen-2010.pdf bei BfA).

Wer hat Anspruch auf die Starthilfe? Die Anlaufbeihilfe soll Menschen unterstützen, die zum Zeitpunkt des Beginns der Selbständigkeit erwerbslos waren und durch diesen Maßnahme aufgehört haben, erwerbslos zu sein. Jeder, der aus einem Arbeitsverhältnis heraus eine selbständige Erwerbstätigkeit aufnimmt, erhält den Zuschuß nicht. Im Falle einer eigenen Entlassung ohne triftigen Anlass kann der Förderantrag erst nach drei Monate eingereicht werden.

Zum Dritten sind sowohl die persönlichen als auch die beruflichen Fähigkeiten und ein funktionierendes Unternehmensmodell erforderlich. Ein Geschäftsplan muss von einem Experten ausgearbeitet und bewertet werden. Exakte Informationen, die als Fachstelle in Betracht kommen, gibt die Agentur für Arbeit. Im Hinblick auf die Befähigung kann die Agentur für Arbeit einen Existenzgründungskurs vorzuschreiben.

Dies sollte die notwendigen Instrumente für eine erfolgreichere Selbständigkeit bereitstellen. Für die Bemessung des Startgeldes ist die Summe des Arbeitsentgelts entscheidend. Während der Laufzeit von 9 Monate wird dieser Wert als Subvention gezahlt, dazu kommt eine Einmalzahlung von 300 EUR für die Sozialversicherung, auf die Sie selbst aufpassen müssen.

Die Starthilfe ist zollfrei.

Starthilfe - Zustandsmöglichkeiten

Senioren über 50 Jahre haben oft das Bedürfnis, nach der Pensionierung nicht mehr ins Arbeitsleben eintreten zu können. Er verliert seinen festen Arbeitsplatz und hat es schwer, danach einen neuen Arbeitsplatz zu haben. Natürlich gehen die Personalverantwortlichen in den Ablehnungen nicht offen auf die Gründe ein, denn sie dürfen nicht ehrlich eingestehen, dass sie einen Antragsteller zurückgewiesen haben, weil er oder sie zu alt war.

Die Ältere Bewerberin oder der Ältere wissen natürlich trotzdem, dass dies der eigentliche Anlass ist, denn technisch ist er ebenso gut wie jeder junge Antragsteller für den Platz zu haben. Die eine Möglichkeit kann sein, sich selbstständig zu machen und ein eigener Herr zu sein. Der Staat richtet sich mit seinen Fördermöglichkeiten sowohl an Erwerbslose als auch an Menschen, die noch erwerbstätig sind und sich in naher Zukunft selbständig machen wollen.

Gerade für Erwerbslose gibt es die Option einer Starthilfe, die im Dritten SGB genauer beschrieben wird. Der Selbständige bekommt das frühere Arbeitsentgelt und weitere 300 ? für seine Sozialausgaben. So ist er in der Startphase gesichert und bekommt für 9 Monaten Staatsgelder. Ist die selbständige Erwerbstätigkeit später zur Hauptbeschäftigung geworden, kann das Gehalt noch für weitere 6 Kalendermonate ausbezahlt werden.

Ein weiterer möglicher Weg ist die Förderung von Unternehmensgründungen nach SGB I. Der Selbständige bekommt bis zu 24 Monaten Einreisegeld, dessen Betrag im Einzelfall festgelegt wird, denn es kommt darauf an, wie viele Menschen in der Bedürftigengemeinschaft wohnen und gesichert sein müssen. Die Einstiegsbeihilfe wendet sich sowohl an Erwerbslose als auch an Menschen, die noch in fester Anstellung sind und den Arbeitsplatz wechseln wollen.

Weil dies jedoch nur in seltenen Fällen der Fall ist und viele Ältere Selbständige daran gehindert werden, öffentliche Zuwendungen zu akzeptieren, gibt es auch die Möglichkeiten der Privatfinanzierung.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum