Schufa Löschungsfristen

Die Schufa Löschzeiträume

Für die Löschung der SCHUFA-Daten gilt in der Regel eine dreijährige Frist. Der Arzt erlitt Essener Schufa-Löschperioden. Dies ist gängige Praxis und wird von vielen Vertragspartnern der Schufa vollständig automatisiert. Du hast die Möglichkeit, fehlerhafte oder falsche Eingaben zu entdecken und gegebenenfalls eine Korrektur oder Löschung zu verlangen. Rigide Augen litten sogar unter Sidenote _ Löschperioden geschaffen.

Erfassung (Inkasso, Mahnungen)

Auszeichnung: Meine sehr geehrten Aktionärinnen und Aktionäre, ich habe einen defekten SCHUFA-Eintrag von einem Inkassounternehmen. Dabei handelt es sich um einen Negativbeitrag. Der Anspruch wurde erstmals am 30. April 2010 gegenüber der SCHUFA offengelegt. Da war ein "Abrechnungskonto". In der Zwischenzeit wurde der Betrag der Forderungen vom Inkassobüro mehrfach fortgeschrieben (6. Juli 2010, 5. Juli 2011, 15. November 2011, 2. März 2012, 4. April 2012).

Mit Datum vom 02.05.2012 wurde berichtet, dass die Reklamation nun vollständig erledigt ist. Nach Auffassung der SCHUFA werden die jeweiligen fortgeschriebenen Forderungen noch bis zum Ende von 3 Jahren, d.h. bis Ende 2014 und 2015, gelagert. Meiner Meinung nach mussten bis zum 31.12. 2013 alle Buchungen zu diesem Abrechnungskonto ausfallen.

Persönliche Angaben müssen nach meinem Kenntnisstand des 35 Abs. 3 Nr. 4 BDSG nach 3 Jahren nach der ersten Datenspeicherung vernichtet werden. Erstmals wurde das Abrechnungskonto 2010 gesichert und im Anschluss nur noch fortgeschrieben. Das bedeutet für mich, dass, da das originale Abrechnungskonto gestrichen werden muss, auch alle anderen zugehörigen Einträge gestrichen werden müssen.

Sie möchten wissen, ob Ihrer Meinung nach die Interpretation des 35 Abs. 3 Nr. 4 BDSG der SCHUFA genauer ist oder ob meine eigene Beurteilung richtig ist. Es ist richtig, dass die Aufbewahrungsfrist für die Vernichtung einer ursächlich begründeten (oder unbestrittenen) Reklamation 3 Jahre ist. Allerdings taucht immer wieder die Fragestellung auf, wann diese Kündigungsfrist beginnen soll.

In der Regel ist die Kündigungsfrist mit der vollständigen Erfüllung der Reklamation verbunden. Offensichtlich gibt es hier die Eigenart, dass die Reklamation nicht ganz oder auf einen Streich erledigt wurde. Während der Kündigungsfrist hängt es davon ab, ob die Klage erhoben wurde oder nicht (d.h. ob es einen Urteils-/Ausführungsbescheid über die Klage gibt). Im Falle einer durchsetzbaren Klage muss die Kündigung 3 Jahre nach vollständigem Ausgleich (am Ende des Jahres) erfolgen.

Wenn der Anspruch nicht rechtskräftig ist, beträgt er 3 Jahre ab Registrierung und Bezahlung (damit wäre Ihre Meinung richtig).

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum