Privatkredit für Arbeitslose

Kredite von Privat als Möglichkeit bei Arbeitslosigkeit

Mit einem Privatkredit für Arbeitslose oder andere Menschen mit geringem oder unsicherem Einkommen schlagen Sie den Banken und ihren strengen Bonitätsprüfungen ein Schnippchen. Kreditgeschäfte zwischen Privatleuten sind mittlerweile eine völlig etablierte und seriöse Form der Geldbeschaffung. Allerdings sollte auch ohne die Vergabeprüfung bei der Bank eine Kreditaufnahme gut überlegt und geplant sein. Unter Zeitdruck bleibt die nötige Achtsamkeit auf der Strecke.

Banken meiden Kreditrisiken

Kredit für Arbeitslose

Seit platzende Kredite ab dem Jahr 2007 eine verheerende Bankenkrise auslösten und beinahe zum Systemkollaps geführt hätten, sind die Geldinstitute deutlich vorsichtiger geworden. Auch der Gesetzgeber hat Maßnahmen getroffen, die die Banken zu gründlichen Bonitätsprüfungen ihrer Kunden zwingen, und zwar nicht nur beim Abschluss eines Kreditvertrags, sondern auch während der gesamten Laufzeit. Da sie zudem ihre Ausstattung mit Eigenkapital den eingegangenen Risiken anpassen müssen, sind also wacklige Kredite wirtschaftlich nicht attraktiv.

Grundsätzlich sind die verschärften Prüfungen eine sinnvolle Sache für alle Beteiligten. Sie schützen nicht nur das Bankensystem, sondern bewahren Verbraucher auch vor leichtfertiger Überschuldung. Die Kehrseite ist, dass Menschen mit einem geringen oder unsicheren Einkommen schlechte Chancen haben, auf einfachem Weg zu einem Kredit zu kommen. Ausbildungs- und Studienkredite müssen durch Bürgen gesichert werden, Rentner haben Probleme mit auslaufenden Immobilienfinanzierungen, Minijobber, Arbeitslose und Langzeitkranke kassieren durchweg Ablehnungen ihrer Kreditanträge.

Kredit unter Freunden wird anonymisiert

Hier setzt das Geschäftsmodell der sogenannten P2P-Kredite ein. Die Abkürzung steht für peer to peer, also ein Geschäft auf Augenhöhe unter Gleichen. Auf der einen Seite stehen diejenigen, die Geld benötigen, im klassischen Bankensystem aber nicht ausreichend bedient werden. Auf der anderen Seite stehen Anleger, die für einen höheren Zins auch bereit sind, Risiken einzugehen und dabei nicht an die starren Vergaberichtlinien der Banken gebunden sind. Das Geschäft mit dem Privatkredit für Arbeitslose und vergleichbare Zielgruppen ist zwar eine Win-win-Situation, hat sich aber vom Geldverleih in der Familie und unter Freunden weit entfernt. Es finden Bonitätsprüfungen statt, die Zinsen sind dem Risiko angemessen hoch, und bei Nichtzahlung wird die Forderung zwangsvollstreckt. Längst sind unter den Geldgebern nicht mehr nur Privatleute aktiv, sondern auch institutionelle Anleger.

Zur Minimierung und Streuung ihres Risikos beteiligen sich zumindest die privaten Investoren in der Regel nur mit kleinen Beträgen an den jeweiligen Projekten, oft nur mit 25 Euro. Wer einen Privatkredit im Internet sucht, muss also ein wenig Zeit mitbringen, denn der Kreditvertrag kommt erst nach vollständiger Zeichnung der gewünschten Summe zustande. Eine plausible Darstellung des Finanzierungsvorhabens und realistische Vorstellungen über die Tilgungsphase helfen, eine genügende Anzahl Geldgeber vom eigenen Projekt zu überzeugen.

Mehr zum Thema