Prepaid ohne Bankverbindung

Vorauszahlung ohne Bankverbindung

Die Bankverbindung kann ausgezahlt werden - sie geht nicht verloren. Hier habe ich ein Handy mit Fonic Simkarte und benutze dieses bereits seit Jahren Prepaid (reloadbon) ohne Probleme. Differenz zwischen Prepaid und Postpaid. Kauf nur im Shop (siehe auch: FONIC ohne Bankverbindung). Wenn Sie dieses Feld leer lassen, können Sie Ihr Konto später mit Kreditkarten und ohne Eingabe Ihrer Kontodaten aufladen!

Vorauszahlung OHNE Bankverbindung " Kein Auftrag & kein Bankkonto

Um einen günstigen Mobilfunktarif zu erhalten, ohne Ihre Kontoinformationen offenzulegen, ist der einfache Weg eine Prepaid-Option ohne Bankverbindung. aus dem Fernmeldegesetz 111: Herausgabe eines Personalausweises im Sinn von 2 Abs. 1 des Personenausweisgesetzes, Herausgabe eines Reisepasses im Sinn von 1 Abs. 2 des Personenausweisgesetzes, Herausgabe eines anderen rechtsgültigen Personalausweises, der ein Foto des Halters beinhaltet und mit dem die Reisepass- und Personalausweispflicht in Deutschland erfuellt wird, der namentlich auch einen nach Ausländerrecht anerkannten oder autorisierten Reisepass, einen Ausweisausweis oder Passersatz oder einen Ausweisausweis beinhaltet, Herausgabe einer Aufenthaltserlaubnis (....

..)" Selbst bei einem Prepaid-Tarif ohne Bankkonto haben Sie die Wahl des Leistungsumfanges. Ohne die Bankverbindung ist das etwas komplizierter, denn die meisten Dienstleister stellen ihre Offerten heute im Internet vor. Wenn Sie kein Bankkonto eröffnen möchten, können Sie Ihr Starter-Set in einem Geschäft des Anbieters vor Ort kaufen.

Du bezahlst Bargeld und musst keine Kontoinformationen einreichen. Falls Sie sich für Prepaid ohne Bankverbindung entschieden haben, müssen Sie das Kreditguthaben selbst aufladen. In Bezug auf die Gebühren bleibt man bei Prepaids frei. Bei Auswahl der Varianten ohne Bankverbindung ist es unter Umständen nicht immer möglich, neue Gutschriften direkt zu buchungen.

Ist die Vorauszahlung OHNE Bankverbindung teurer?

Geben Sie keine Bankverbindung für ein reales Prepaid-Konto ein.

Zu diesem Zweck sind Prepaid-Tarife besonders geeignet, da sie weder eine Grund- noch eine Mindestbetrag. Aber Prepaid ist nicht gleich Prepaid - darauf verweist das Telekom-Portal "Teltarif.de". Der Kunde sollte dem Provider keine Kontoinformationen für Prepaid-Tarife mitteilen. Andernfalls werden die Konsumenten rasch die Kosten ihres Mobiltelefons aus den Augen verlieren. In diesem Fall ist es wichtig, die Kosten zu senken. Nach Verbrauch des Guthabens können keine weiteren Kosten von einer Prepaid-Karte abgebucht werden - jedenfalls nicht bei namhaften Providern.

Allerdings sind bei einigen Tarifvarianten auch die Angaben zur Bankverbindung erforderlich. Danach wird das neue Kreditguthaben nach Verbrauch wieder aufgefüllt. Dies mag zwar praktikabel sein, aber es ist nicht wirklich ein Prepaid-Tarif. Wenn Sie sich nicht von höheren Kosten überraschen lassen wollen, sollten Sie daher auf renommierte Prepaid-Tarife zurueckgreifen. Sie können jederzeit über Voucher, an der Tankstelle, im Lotteriegeschäft oder im Supermarkt reale Prepaid-Tarife nachladen.

Die neuen und günstigen Prepaid-Tarife im besten Telekom-Netz finden Sie hier.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum