Prepaid Kreditkarte Jugendkarte

Vorausbezahlte Kreditkarte Jugendkarte

Bei Minderjährigen können nur Prepaid-Kreditkarten beantragt werden. Mein erstes Girokonto, das Prepaid-Kreditkartenkonto. Mit dieser Kreditkarte vergleichen, speichern & zugreifen! Das richtige Zahlungsmittel für jedes Alter und jeden Bedarf: Maestro-STUcard, PrePaid MasterCard oder Kantonalbank-Kreditkarte. Sparpaket Gold als Bildkarte (Kreditkarte).

Vorausbezahltes Plastikgeld: Dies sind die ideale Kreditkarte für Teenager.

Wertkarten haben viele Vorteile: Du kannst nicht mehr Auslagen machen, als du dir je vorgenommen hast. Die Prepaid-Kreditkarte ist ähnlich wie ein Prepaid-Handy. Du kannst sie nur benutzen, wenn du schon einmal etwas Kleingeld auf die Kreditkarte eingezahlt hast. Bei aufgebrauchtem Kredit können Sie nicht mehr mit der Kreditkarte zahlen und kein Geldbetrag mehr an der Maschine auszahlen.

Die Vorteile liegen auf der Hand: "Man kann nicht mehr Auslagen machen als man hat", sagt Andreas Gernt, Finanzfachmann im Verbraucherzentrum Niedersachsen in Hannover. Die Prepaid-Kreditkarte ermöglicht es niemandem, in die Falle zu geraten. "Es ist eine Möglichkeit, die für reisende Söhne und Töchter in Betracht zu ziehen", sagt Gernt. Der Elternteil, der zu Haus geblieben ist, kann bei Verbrauch des Guthabens von zu Haus aus mit der Kinderkarte bezahlen und muss sich keine Gedanken über die Finanzausstattung machen.

"â??Die Prepaid-Kreditkarte ist eine Ausgabenbarriere fÃ?r den Verbraucherâ??, schildert Tanja Beller vom Deutschen Bankenverband in Berlin. Auf diese Weise können junge Menschen den sicheren und sicheren Weg in den bargeldlosen Zahlungsvorgang erlernen. "Mit einer Kreditkarte sind Sie auf der Reise weniger auf Geld angewiesen", erläutert Gernt. Die Prepaidkarte bringt zwei Vorzüge: Zum einen die Möglichkeit, die Karten zu kaufen: Andererseits sind die Schäden auch bei einem Diebstahl der Kard.

Sogar ein Krimineller kann nur das Geldbetrag verwenden, der sich auf der Kreditkarte befindet. Die Prepaid-Kreditkarte ist auch für Selbständige und Selbständige geeignet - oder generell für Menschen mit einem irregulären oder niedrigen Gehalt, die dadurch keine gute Kreditwürdigkeit haben. Prepaid-Kreditkarten sind im Unterschied zur herkömmlichen Kreditkarte nicht mit einem Account verknüpft und auch ohne Schufa-Informationen zu haben.

Damit können auch Geringverdiener ohne die notwendige Kreditwürdigkeit einer klassischen Kreditkarte im Netz einkaufen. Aber bevor Sie sich für eine Prepaid-Kreditkarte entscheiden, sollten Sie deren Annahme nachprüfen. Das gibt Beller zu bedenken. Nicht jede Kreditkarte ist in jedem Staat als Zahlungsart willkommen. Neben der jährlichen Gebühr ist es oft auch notwendig, Geld vom Verkaufsautomaten abzuheben.

Für die Fachzeitschrift "Finanztest" hat die Südtiroler Kulturstiftung die Konditionen und Preise von 24 Wertkarten ausprobiert. Sie fanden heraus, dass die Karte nicht teuerer ist als herkömmliche Scheckkarten, und die Nutzungsentgelte sind kaum unterschiedlich. Für Prepaidkarten zahlen die Erwachsenen bis zu 39 EUR pro Jahr. Tickets für junge Leute sind bis zu 22 EUR pro Jahr erhältlich.

In der Regel verlangen die Kreditinstitute für Auszahlungen an Geldautomaten einen Mindestsatz zwischen fünf und 7,50 EUR. Andernfalls werden etwa zwei Prozentpunkte des ausgezahlten Betrages fällig. Darüber hinaus liegen die Kosten für Starts in einem Nicht-Euro-Land zwischen einem und 1,9 % mehr. Unterm Strich kann die Prepaid-Karte durchaus mit der herkömmlichen Kreditkarte Schritt halten.

Sie können mit Ihrer Kreditkarte auch in einem Lokal zahlen, an einem Geldautomaten oder im Internet-Shop einkaufen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum