Prepaid Kreditkarte

Vorausbezahlte Kreditkarte

Kreditkauf Vorausbezahlte Karten können wie herkömmliche Karten verwendet werden. Egal ob für das Jahr des eigenen Nachkommens im Ausland, im Supergeschäft oder beim Online-Shopping - mit einer Prepaid-Kreditkarte haben Sie die vollständige Kostenkontrolle. So funktioniert es: Der gewÃ?nschte Betrag wird auf die Kreditkarte Ã?berwiesen und dort oder im Hintergrund der kartenausstellenden Hausbank als Kredit zwischengespeichert.

Bei der Zahlung wird dieses Kredit um den Kaufpreis reduziert. Es ist daher auch für Kinder und Jugendliche geeignet, die noch kein eigenes Gehalt haben oder noch nicht 18 Jahre und keine herkömmliche Kreditkarte haben. Die Prepaid-Karte kann wie eine "klassische" Kreditkarte verwendet werden, hat aber keine (echte) Auszahlungsfunktion.

Eine Zahlung ist nur unter der Bedingung möglich, dass genügend Kredit zur Verfügung steht. Sie müssen also bedenken, dass das angestrebte Kredit auch belastet und damit zur Verfügung steht. Eine Stundung der Zahlung wie bei der herkömmlichen "Charge"-Karte, bei der das Kreditkartenunternehmen die auf dem Kreditkartenkonto vorgenommenen Transaktionen sammelt und in der Regel einmal im Jahr vom Konto des Inhabers abbucht, gibt es nicht.

Hinweis: Bevor Sie sich für eine Wertkarte entscheiden, sollten Sie die unterschiedlichen Offerten vergleichen. Inwieweit für eine solche Kreditkarte Entgelte erhoben werden und welche Dienstleistungen damit einhergehen, kann von Betreiber zu Betreiber sehr verschieden sein. Sollte die Kreditkarte z.B. für den Geldbezug am Automaten verwendet werden, ist das Einkaufen in einem Lebensmittelgeschäft oder Online-Shopping von Bedeutung?

Fast so vielseitig wie die klassische "Charge"-Karte sind die Anwendungsmöglichkeiten der Wertkarte. Und sollte sich das Kleinkind während seines Auslandsaufenthalts in finanziellen Schwierigkeiten befinden, können die Erziehungsberechtigten komfortabel aus der Entfernung Geld auf die Kreditkarte transferieren.

Prepaid-Kreditkarte und Sim-Karte für die Hin- und Rückfahrt

Prepaid-Kreditkarte (weil ich keine andere bekomme) und Prepaid USA-SIM für Mobiltelefone, und haben sehr gute Erlebnisse damit. Die Kreditkarte wurde Ã?berall angenommen, auch als "Kaution" in zwei Luxushotels (L.A. und Vegas) - aber wir hatten keinen Leihwagen, also wird sie hier nicht akzeptiert werden. Bei einem Laden in Vegas musste ich meinen Personalausweis vorlegen.

Auch mein Junge (14) hatte eine Prepaid-Kreditkarte, es gab auch keine Schwierigkeiten mit ihm, aber er musste seinen Personalausweis auch in zwei Läden vorweisen. Wir verwenden unsere Kreditkarte von der Hausbank mit dem großen S, die Verkäufe waren in 90% der Fällen direkt sichtbar; bei so kleinen Läden hat es etwas mehr Zeit in Anspruch genommen.

Ich empfand es als Vorteil, dass Sie selbst entscheiden, wie viel auf der Landkarte ist. Im Diebstahlfall wird nur der Geldbetrag "vermisst", da die Kreditkarte nicht mit dem Spielerkonto verknüpft ist. Wir hatten eine Prepaid-SIM von Lyca Mobile bei-travSIM, die wir im Voraus im Internet bestellten.

Das Kartenmaterial hatte 4GB und war vollkommen ausreichen und bei uns tatsächlich nur für den Notfallgedanken und als Ansprechpartner zu unserer vorgesehenen Stadtführung.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum