Prepaid Karte Ausland

Wertkarte im Ausland

Nicht nur Mobilfunkkunden mit befristeten Verträgen, sondern auch Nutzer von Prepaid-Karten haben die Möglichkeit, im Ausland mobil zu telefonieren. Benutzen Sie im Urlaub eine wiederaufladbare Handykarte (Prepaid-Karte)! Sie können als Neukunde den Prepaid-Basistarif (inkl. SIM-Karte) hier online oder in einer ALDI-Filiale kaufen. Um internationale Anrufe tätigen zu können, müssen Sie das Roaming aktivieren. Erkundigen Sie sich, ob Ihre eigene Prepaid-Karte auch in dem Land, in das Sie reisen, verwendet werden kann.

Prepaid-Karte im Ausland

Ein paar Tips zum Telephonieren innerhalb Deutschlands und vom Ausland nach Deutschland: Um das Wagnis einer teuren Fernsprechrechnung in den Griff mitzunehmen, gibt es tatsächlich nur eine vernünftige Lösung: Holt euch eine Kartenvorverkauf! Die Nutzung eines Mobiltelefons innerhalb Deutschlands trifft genau so zu wie die Nutzung des Mobiltelefons im Ausland, um vom Ferienort aus zu telephonieren.

Vermeiden Sie vor allem hohe Ausgaben durch möglichen Ladendiebstahl Ihres Mobiltelefons. Ehe Sie den Raub bemerkt haben und Ihre SIM-Karte blockiert ist, kann der Räuber oft mehrere Std. lang auf Ihre Rechnung anrufen. Meistens wählt er teuren Auslandsgespräche. Ebenso reduziert sich dieses Restrisiko lässt: Benutzen Sie im Feiertag eine wiederaufladbare Mobilfunkkarte (Prepaid-Karte)!

Aber diese Berechnung konnte für T-Mobile, Wodafone, E plus und O2 schon bald nicht mehr zusammenführen. Dies soll die Einsparmöglichkeiten bei der Beschaffung von Auftragskarten, jetzt zur nützlichen Prepaid-Karte. "Prepaid " bedeutet "im Vorverkauf", hier erwirbt der Käufer die SIM-Karte nur ohne Mobiltelefon. Prepaid-Tarife ermöglichen ein gewisses Maß an Kostensenkung ohne automatisches Aufladen der Kredite.

Für nahezu jedes Nutzerprofil gibt es Prepaid-Tarife für Die Tarife sind im Voraus zu bezahlen. Trotzdem tragen diese normalen Tarife immer ein nahezu unbegrenztes Ausfallsrisiko. Warum? a) Das Telefon könnte geklaut werden. Am wertvollsten an einem Mobiltelephon ist in der Praxis in der Tat nicht das Mobiltelephon selbst, sondern die aktivierte Vertragstarifkarte. b) Auslandsgespräche unter nicht-EULänder, z. c.) Trotz der neuen EU-Gesetze ist der Anruf mit einer Vertragstarifkarte innerhalb der EU immer noch nicht günstig.

Der EU-Ministerrat billigte am 17. Mai 2007 die Richtlinie, die ausgehende Auslandsgespräche unter Gebühren für mit einem Höchstbetrag von 46 Cents + MwSt. pro Min. und unter für Gespräche mit einem Höchstbetrag von 22 Cents + MwSt. pro Min. annahm. Die hier genannten Preisangaben sind nur innerhalb der EU gültig. Für und SMS Ab dem 01.07.2009 bekommen Kunden aus Deutschland innerhalb der EU dreizehn Zentimeter.

Ein Telefonat nach Deutschland oder der Versand einer SMS von außerhalb der EU Ländern (z.B. Türkei) wird um ein vielfaches teurer als in der Vergangenheit. Hier eine mögliche Lösung, zunächst ein Beispiel: Um z.B. preisgünstig mit dem Mobiltelefon von den Philippinen nach Deutschland zu rufen, ist eine sehr günstige Alternative, sich lokal eine SIM-Karte zuzulegen.

Sie können in diesem Falle eine SIM-Karte z.B. bei der Firma für 250 Peso (ca. 3,70 Euro) in Auftrag geben und dann wieder jeweils 300 Peso (ca. 4,50 Euro) laden (Stand Herbst 2008). Eine Gespräch nach Deutschland ist dann nur noch 50 Peso pro Monat (ca. 74 Cent), eine SMS 15 und 22 Peso (ca. 22 Cent).

Gut, aber was kann ich tun, wenn ich nicht lange im Ausland suche, wenn ich direkt Erreichbarkeit haben will und wenn ich meine Telefonnummer in Deutschland belassen will, bevor ich meine Reise beginne? Die Philippinen kosten mit dieser SIM-Karte: Zum Vergleich: Die Philippinen gehören zum so genannten Telefon Ländergruppe 3, das heißt ein Minutenpreis von ca. 3,- - ? pro Maschine, der sich sonst ergibt Ländergruppe.

Schlussfolgerung: Zum Teil viel günstiger als über Ihre eigene Vertrags- / Festnetzkarte können Sie über eine Prepaid-Karte nennen..... Darüber hinaus besteht kaum ein Gefahr für Langanrufer unter für oder in Bezug auf Taschendiebe. Unter günstigsten wird die SIM-Karte vor allem im Ausland erworben, am kostspieligsten ist die aus Deutschland.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum