Kredit trotz Schufa für Arbeitslose

Schufa-Eintrag und arbeitslos: Diese Möglichkeiten bleiben

Zwar genießt die Schufa in Deutschland nicht zu Unrecht den zweifelhaften Ruf als Datenkranke, ein Kredit trotz Schufa ist für Arbeitslose und andere Menschen mit Bonitätsproblemen aber allemal besser, als undurchsichtige Angebote sogenannter Schufa-freier Kredite auszuprobieren. Ohne Schufa geht bei deutschen Banken nichts Die Schufa Holding AG gehört mehrheitlich den deutschen Banken und Sparkassen. Auch der Handel sowie Mobilfunkanbieter bedienen sich der dort gespeicherten Bonitätsinformationen. Für die Geldinstitute besteht sogar eine gesetzliche Verpflichtung zur Prüfung ihrer Kreditkunden. Mit dem Schufa-Bankenscore wurde dafür ein ausgefeiltes Instrument entwickelt, das das Kreditausfallrisiken von Personen und Unternehmen einer von 13 Klassen zwischen A und M zuordnet.

In der schlechtesten Klasse liegt die Wahrscheinlichkeit für Zahlungsausfälle bei mehr als einem Drittel.

Kredit für Arbeitslose

Verständlich, dass die Banken sich ihren eigenen Auskunftsdienst nicht kaputtmachen wollen, indem sie Kredite an der Schufa vorbei vergeben. Wer einen Kredit ohne Schufa will, muss also ins Ausland. Aber natürlich wird auch dort die Bonität geprüft. In der Schweiz ist es die Zentralstelle für Kreditinformation (ZEK), in Österreich der Kreditschutzverband (KSV) 1870. Große Wirtschaftsauskunfteien wie etwa Creditreform arbeiten international. Und versetzen Sie sich einmal in die Lage des potenziellen Kreditgebers: Würde Sie die Verweigerung einer Schufa-Abfrage durch den Antragsteller nicht erst recht misstrauisch machen? Die Antwort wäre eine Antragsablehnung oder zumindest das Angebot von Konditionen, die der ungünstigsten Bonitätsklasse entsprechen.

Trotz Schufa ist besser als ohne Schufa

Aus dieser Überlegung wird deutlich: Der Kredit trotz Schufa ist für Arbeitslose sinnvoller und praktisch immer auch billiger als der ohne Schufa. Ein seriöser Vermittler wird genau diese Empfehlung aussprechen. Über dunkle Punkte in der Schufa-Historie lässt sich reden – aber nur, wenn sie auch offengelegt werden. Vielleicht ergibt ein Beratungsgespräch, dass eine neue Kreditaufnahme nur in Form einer Umschuldung wirklich nachhaltig die Finanzprobleme beseitigt, vor allem dann, wenn von einer längeren Arbeitslosigkeit auszugehen ist. Mit dem richtigen Ratenkredit lassen sich Zahlungsverpflichtungen aus Kreditkartenschulden, dem Dispo und Teilzahlungskäufen so ablösen, dass die monatlichen Raten der Leistbarkeit entsprechen. Die Laufzeit ist dann entsprechend länger. Mit einer finanziellen Überforderung ist weder dem Kreditnehmer noch dem Kreditgeber gedient.

Eine möglicherweise sinnvolle Alternative zum Bankkredit ist die Vermittlung eines Darlehens von privat über eine der einschlägigen Plattformen im Internet. Privatleute bieten hier Kapital auch in Fällen an, in denen die klassischen Kreditinstitute vermutlich ablehnen werden. Die Zinsen sind wegen des großen Ausfallrisikos hoch, und es dauert auch einige Zeit, bis man genügend Geldgeber überzeugt hat, sodass der Wunschkredit zustande kommt. Die Betreiber der Plattformen nehmen im Auftrag ihrer Nutzer zwar Bonitätsprüfungen vor, eine Schufa-Abfrage ist aber nicht überall Standard.

Mehr zum Thema