Kredit Selbstständige Hauskauf

Credit Independent House kaufen

Darunter fallen z.B. Praktikanten, Selbständige, Studenten, Arbeitslose, Auszubildende oder Rentner. Vor allem diese Gruppe von Menschen hat es schwer, trotz negativer Schufa einen Kredit für den Kauf eines Hauses zu bekommen. Die einfache Selbständige sollte bereits sehr erfolgreich sein, um ein Darlehen zu erhalten. Deshalb bieten die Marktführer der Branche, namhafte Finanzdienstleister, Kredite nicht nur für Freiberufler, sondern für alle Selbständigen an. Der bekannte Kreditkartenanbieter aus Großbritannien vergibt auch Kredite für Selbständige.

Hauskauf - und dann?

Weil die eigenen Ersparnisse der Hausbank dafür jedoch in der Regelfall nicht ausreichen, gibt es in der Regelfall nur noch eine Sache: den Weg zur Hausbank. Dort wird dann ein Darlehensvertrag geschlossen, mit dessen Hilfe man sich endlich die eigenen vier Wänden auszahlen kann. Aber oft verbleibt es nicht nur bei einem Darlehensvertrag, denn es muss auch eine Folgefinanzierung bezahlt werden.

Kauf eines Hauses - und dann? Ein neuer Kredit wird in der Praxis in der Nähe des Auslaufens des Darlehens benötigt: Dies wird als Folgefinanzierung bezeichnet. Zuerst steht der Hauskauf selbst auf der Agenda, oder im Idealfall sollten Sie so schnell wie möglich mit Ihrer Hausbank darüber sprechen. Beispielsweise ist es möglich, bei der Hausbank ein Kreditlimit zu beantragen oder Sie haben gleich ein konkretes Ziel um die Augen, weshalb eine Finanzierungsmöglichkeit ist.

Wenn die Hausbank das grüne Signal erteilt hat, ist der Einkauf beendet. In der Regel informiert das Finanzinstitut seine Kreditnehmer jedoch bei oder vor Vertragsabschluss darüber, dass das Kreditverhältnis nur eine bestimmte Dauer hat und dass der feste Zinssatz nur in diesem Zeitraum verfügbar ist. In der Regel ist hier der Darlehensvertrag ausgelaufen, aber es gibt noch eine bestimmte Restverschuldung.

Dieser ist meist noch verhältnismäßig hoch und kann in der Praxis von jemandem mit einer Einmalzahlung kaum bezahlt werden. Entsprechend ist hier dann eine so genannte Folgefinanzierung erforderlich. Tatsächlich ist der Begriff "Anschlussfinanzierung" sehr passend. Neues Darlehen und welche Bedingungen? Die Folgefinanzierung ist ein neu abgeschlossener Kreditvertrag.

Entsprechend unterscheiden sich in der Praxis auch die bisherigen Bedingungen von den neuen. Die Folgefinanzierung ist, wie bereits oben angesprochen, in der Tat ein völlig neues Darlehen. Entsprechend sind auch hier in der Praxis eine Vielzahl von Dokumenten und eine gute Kreditwürdigkeit vom Darlehensnehmer gefordert. Dabei ist sie abhängig vom aktuellen Zinssatzniveau und der Kreditwürdigkeit des Anlegers.

Folgefinanzierung - ist das nötig? Wenn genügend Eigenmittel vorhanden sind, ist eine Folgefinanzierung nicht unbedingt vonnöten. Folgefinanzierungen sind in der Regel weit verbreitet, aber nicht unbedingt erforderlich. Darlehensnehmer, die z.B. im Laufe der Jahre so viel Mittel zur Verfügung stellen können, um die verbleibende Schuld nach Auslaufen des Darlehensvertrags komplett selbst zu begleichen, sind in der Regel auch willkommen, das Projekt in die Praxis umzusetzen.

Beispielsweise wird ein Bausparvertrag betreut, der bei Auslaufen des alten Kreditvertrages verrechnungsbereit ist. Abhängig vom Kreditinstitut kann es auch möglich sein, nur einen Teil des Restbetrags unmittelbar zu zahlen und dann den ausstehenden Betrag im Wege der Nachfinanzierung zurückzuzahlen. In den meisten Fällen ist es jedoch verhältnismäßig schwer, neben der tatsächlichen Rate so viel Kapital zur Seite zu legen, um die nach dem Auslaufen des Kredits noch bestehenden Restkreditschulden abzubauen.

Kein Wunder also, dass die meisten Käufer von Immobilien von Folgefinanzierungen Gebrauch machen. ¿Wie läuft die Folgefinanzierung ab? Bei Auslaufen des Altdarlehens wird ein neuer Kredit zur Rückzahlung des selbst genutzten Hauses unterzeichnet. In der Regel wird der Darlehensnehmer mehrere Monaten vor Auslaufen des Darlehensvertrags von der Hausbank ein Brief erhalten, der ihn darüber informiert.

Wenn es nicht möglich ist, die offene Forderung auf einmal zu tilgen, dann verbleibt, wie bereits gesagt, nur die Folgefinanzierung. Dies muss jedoch nicht notwendigerweise bei derselben Hausbank erfolgen. Daher ist es sinnvoll, die Zeit bis zum Auslaufen des Darlehensvertrages zu nützen, um sich die vielfältigen Finanzierungsmöglichkeiten der einzelnen Kreditinstitute vorzustellen.

Wenn Sie sich für einen Aufenthalt bei der früheren Hausbank entscheiden, vereinbaren Sie dort ganz unkompliziert einen Gesprächstermin. Hierzu gehören z.B. der Zins, mit dem die Folgefinanzierung erfolgt, und auch die Summe der Monatsraten, die nun erneut ausgehandelt werden können. Sind sich der Darlehensnehmer und die Hausbank einig, stehen die erforderlichen Dokumente zur Verfügung und bei Bedarf stehen die Wertpapiere zur Verfügung oder es liegen eine gute Kreditauskunft vor, der neue Kreditvertrag, die Nachfinanzierung kann unterzeichnet werden, danach werden die beschlossenen Monatsraten wie gewohnt bis zur vollständigen Rückzahlung des Darlehens ausgezahlt.

Jeder, der sich für eine andere Hausbank entschließt, die z.B. ein günstigeres Angebot macht, wird dort vorerst auch einen Gesprächstermin vereinbaren. Im Allgemeinen ist das Verfahren nahezu gleich, mit dem einzigen Unterschied, dass die " neue " Hausbank die verbleibende Schuld der " älteren " Hausbank vollständig mit dem Kredit zurückzahlt und die Teilzahlungen dann bei der " neuen " Hausbank zu leisten sind.

Die Folgefinanzierung ist ein gängiges Verfahren in der Grundstücksfinanzierung. Nachfolgefinanzierungen sind heute beim Immobilienerwerb üblich. Die für den Erwerb des Gebäudes oder der Wohnung vereinbarte Kreditvereinbarung gilt nur für einen bestimmten Zeitabschnitt. Häufig sind es etwa zehn oder zwölf Jahre, in denen das Hausgeld in Monatsraten ausgezahlt wird.

In der Regel ist es nach dieser Zeit erforderlich, ein neues Kreditgeschäft zu verhandeln, mit dessen Hilfe auch die verbleibende Forderung aus dem Immobilienerwerb zurückgezahlt werden kann. Dies wird als Folgefinanzierung bezeichnet. Aber wer in der Zeit, als das altes Kreditgeschäft noch existierte, so viel sparen konnte, um die verbleibende Schuld auf einmal selbst begleichen zu können, kann das natürlich auch tun.

Wenn dagegen eine Folgefinanzierung vorgesehen ist, ist es ratsam, die unterschiedlichen Bankangebote exakt zu überprüfen. Daher ist es nicht unbedingt erforderlich, beim früheren Finanzinstitut zu verbleiben.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum