Blitzkredit ohne Schufa

Schnellkredite ohne Schufa-Abfrage: Das sollten Sie wissen

Blitzkredit ohne Schufa lautet das Versprechen, das Menschen mit Geldproblemen bei der Recherche im Internet begegnet. Zu schön, um wahr zu sein? Nein, nicht immer. Aber die Frage ist, ob Kreditsuchende mit problematischer Bonität mit einem Schufa-freien Kredit wirklich gut bedient sind.

Strenge Kriterien bei der Bank

Kredit für Arbeitslose

Die Bonitätsprüfung läuft bei den deutschen Banken und Sparkassen nach einem mehr oder weniger einheitlichen Muster ab. Die Schufa-Abfrage gehört dazu, denn immerhin gehört die Schufa Holding mehrheitlich den deutschen Kreditinstituten. Der Schufa-Bankenscore, eine speziell für diese Abfrage geschaffene Klassifizierung, dient auch der Umsetzung einer gesetzlichen Verpflichtung. Seit der Bankenkrise des Jahres 2007 hat der Gesetzgeber dafür gesorgt, dass die Geldhäuser nicht in beliebigem Umfang möglicherweise faule Kredite vergeben dürfen.

Wir halten fest: Ohne Schufa läuft in Deutschland nichts, wenn es um einen Bankkredit geht. Zwar findet die Bonitätsprüfung bei sogenannten Peer to peer (P2P) Krediten von Privatpersonen häufig ohne Schufa-Auskunft statt, aber einen Blitzkredit ohne Schufa gibt es dort trotzdem nicht. Beim Privatkredit müssen in der Regel erst mehrere Darlehensgeber überzeugt werden, und das dauert seine Zeit.

Ohne Schufa führt der Weg ins Ausland

Schufa-freie Kredite werden also stets von ausländischen Banken vergeben. Das ist zunächst einmal keine schlechte Nachricht, denn durch Dienstleistungsfreiheit in Europa und dank Internet-Technologie ist die räumliche Nähe zum Kreditgeber nicht nötig. Da der Kreditnehmer dem Kreditgeber Geld schuldet – nicht umgekehrt, wie bei der Geldanlage – kann ihm auch die Sicherheit der ausländischen Bank egal sein.

Ohne Schufa heißt aber nicht ohne Bonitätsprüfung. In Österreich ist es der Kreditschutzverband (KSV) von 1870, in der Schweiz die Zentralstelle für Kreditinformation (ZEK), die die gleichen Aufgaben wahrnehmen wie die Schufa. Große Wirtschaftsauskunfteien arbeiten ohnehin international. Kleine Beträge, zum Beispiel 300 oder 600 Euro, werden dennoch als echte Blitzkredite ohne Schufa angeboten. Sie können recht günstig sein – die Zinsen sind kaum höher als für den Dispokredit auf dem Girokonto, und bei einem Monat Laufzeit kommen nur ein paar Euro zusammen. Vorsicht ist aber geboten, wenn der Antragsteller arglos Optionen wie etwa Tilgung in zwei Raten hinzuwählt. Die Zinsen steigen zwar nominal nicht, aber es kommen Gebühren hinzu, die den effektiven Jahreszins auf mehrere hundert Prozent in die Höhe schnellen lassen.

Trotz statt ohne Schufa

Passt das billige Grundangebot nicht zu ihrem Bedarf, sollten Sie überlegen, einen seriösen Kreditvermittler zu beauftragen, der gegen Provision arbeitet. Er wird Ihnen wahrscheinlich raten, zunächst einen Kredit einer deutschen Bank oder Sparkasse anzufragen. Selbst ein Antragsteller mit sehr schwierigen Bonitätsverhältnissen ist immer noch besser als jemand, der gar nichts von sich preisgibt und deshalb ganz offensichtlich etwas zu verbergen hat. Die Offenheit wirkt sich günstig auf die Konditionen aus.

Mehr zum Thema